Marie übt die Anarchie

Eine partizipative Musik-Theater-Performance (Musik u. Spiel: Maren Rahmann (Akkordeon) und Rudi Görnet (Kontrabass)). Marie ist Verkäuferin. Marie steckt im System fest. Unter miesesten Arbeitsbedingungen leidend, hat sie sich doch einen wachen Geist, ein freches Mundwerk und ihre Fähigkeit zu träumen bewahrt. Die Verkäuferin beginnt zu verschenken statt zu verkaufen. Sie lädt ein, die lebensbeherrschenden Begriffe „Arbeit“ und „Geld’“ in Frage zu stellen. Wo bin ich unfrei? Ist eine Welt ohne Geld vorstellbar? Wie könnte ein „gutes Leben“ aussehen? Infos unter:

Zeit: 17 Uhr
VeranstalterIn: Schenke
Veranstaltungsort: 1080, Pfeilgasse 33

Die Schenke ist ein Umsonstladen, Cafe auf Spendenbasis und Veranstaltungsraum und jeden Montag und Donnerstag von 16:00 – 20:00 Uhr für alle und Dienstag von 16:00-20:00 Uhr für Trans*personen, Lesben, Frauen* und Interpersonen geöffnet.
Infos unter: www.umsonstladen.at

Die Schenke ist mit Rollstuhl erreichbar über die Lerchenfelderstraße 124-126, ein rolligerechtes Klo gibt es leider nicht.

Advertisements