Bezugsgruppen und direkte Aktionen

Kommunikationsguerilla, StadtPiratInnen, AnarchaNinja in Theorie und Praxis.
Workshop und Diskussionsrunde, dann Aktionen planen und umsetzen, Themenabend ab 20 Uhr; später Party!

Zeit: ab 17 Uhr Workshop, ab 20 Uhr Themenabend
VeranstalterIn: Kaleidoskop
Veranstaltungsort: 1050, Schönbrunnerstraße 31

Wir sind ein Vereinslokal und Freiraum für Menschen die, abseits von Konsumzwang, Leistungsdruck, (Hetero-)Normativität und anderen gesellschaftlichen Zwangsmechanismen entspannen, feiern, arbeiten, vernetzen, (er)leben, lesen, spielen, Musik machen, hören, lernen, Tee trinken und ihrer Kreativität freien Lauf lassen möchten. Neben Ver­an-stal­tun­gen, die von uns selbst or­ga­ni­siert wer­den, stel­len wir die Räumlichkeiten für ver­schie­dens­te Pro­jek­te kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Auf Basis von ge­gen­sei­ti­gem Re­spekt, Reflexionsvermögen und dem Aus­schlie­ßen von ge­sell­schaft­li­chen Mus­tern, die uns und andere ein­schrän­ken und verletzen (Se­xis­mus, Ras­sis­mus, Ho­mo­pho­bie, Lookism, u.ä.) wird damit eine Platt­form für Kunst-​ und Kul­tur-schaf­fen­de er­mög­licht. Die Räum­lich­kei­ten fi­nan­zie­ren sich auf Basis von frei­wil­li­gen Spen­den selbstän­dig. Was pas­siert und wer sich be­tei­ligt er­gibt sich durch In­ter­ak­ti­on und Feed­back. Ent­schei­dun­gen wer­den ge­mein­sam und kon­sens­ori­en­tiert ge­trof­fen; regelmäßige Treffen und gemeinsame Diskussionen finden statt, um auch die­je­ni­gen zu Wort kom­men zu las­sen, die sonst von Ent­schei­dungs­pro­zes­sen aus­ge­schlos­sen wer­den. Hier­durch bie­ten wir eine leb­ba­re Al­ter­na­ti­ve zum kul­tu­rel­len (Kon­sum-​)Main­stream. Durch die kon­se­quen­te Ver­fol­gung die­ses Kon­zepts ist aus einer an­fäng­li­chen Grup­pe von 7 Men­schen ein Pro­jekt her­an­ge­wach­sen, an dem sich heute über 30 Per­so­nen aktiv be­tei­li­gen. Infos unter: http://kaleidoskop.blogsport.eu

Wc’s nicht rollstuhlgerecht, erster Raum mit Rollstuhl zugänglich. Zum Hinterraumgibts zwei Stufen. Vorderraum rauchfrei.

Advertisements

Eine Antwort zu “Bezugsgruppen und direkte Aktionen

  1. Pingback: Programm der Langen Nacht der Anarchie 7. Mai. 2011 | Anarchistische Bibliothek und Archiv